Na endlich!

Jetzt hat sich der schon lange dahinsiechende „Twoday“- Blog endlich zum Sterben entschlossen. Zum 31. 5. d.J. wird er eingestellt und – oh mein Gott – auch meine, über die Jahre so feinziselierten Scherzchen und sonstige unmaßgebliche Meinungsäusserungen, werden dann auf Nimmer-Wiedersehen  verschwinden. Nun ja, ich werd’s verwinden und der Rest der Menschheit sowieso.

Aber, vielleicht überkommt mich ja doch nochmal das unbezwingbare Verlangen, meinem Ärger über was auch immer wortreich Luft zu machen. Nein, sicher nicht über Trump oder die SPD, denn daran arbeiten sich so viele tag-täglich ab, da gibt’s nichts, was nicht schon in allen denkbaren Varianten geschmäht wurde. Denkbar wäre es natürlich, meine nunmehr 50 Jahre angetraute Frau Blackconti zu schmähen, aber das wäre nicht besonders klug, möchte ich doch auch in Zukunft meinen Frühstückskaffee ans Bett gebracht bekommen.

Warum also fange ich den Schmarrn jetzt hier bei WordPress nochmal an? So ganz klar ist mir das jetzt auch nicht, aber  – man weiß es ja eben nicht – vielleicht fällt einem ja doch nochmal was ein, was man unbedingt loswerden muss – öffentlich. Öffentlich? Na ja, so 3-5 Leute halt. Also, schaun wir mal…

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s